Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Die Magie des Fliegens - Aus der Zauber? - Ein Kommentar

Bild
Fliegen - Kaum ein Wort erweckt so unterschiedliche Gefühle wie dieses. Die einen denken an die Freiheit, die man scheinbar losgelöst von der Schwerkraft erleben kann, während man sich zwischen weißen Wolken hindurchwindet, den Schwalben gleich. Andere denken mit Schaudern daran, dass man in einer Aluminiumröhre durch die Stratosphäre geschossen wird, angetrieben von mehreren Schneidbrennern auf Steroiden, und nur durch eine Kombination von Aluminiumplanken davor bewahrt wird, schmerzhafte Bekanntschaft mit Sir Isaac Newton und seinen Gesetzen zu machen. Manche Leute sehen die enormen technischen Errungenschaften, die in einem modernen Verkehrsflugzeug vereint sind, andere sehen nur den Lärm und die Abgase, die diese Maschinen verbreiten.




Was aber ist mit der vielbeschworenen Magie des Fliegens? Jener Magie, die von Fluggesellschaften gerne in ihren Werbekampagnen beschworen wird, und die auch unabhängig davon in den Medien nach wie vor wie eine Sau durch's Dorf getrieben wird? Gib…

Ein Plädoyer für die Länge - Von Artikeln und Aufmerksamkeit

Bild
Hallo zusammen. Heute gibt es mal einen etwas anderen Post, einen der deutlich kürzer sein wird, als meine üblichen. Es geht dabei um Feedback, dass ich immer wieder sowohl online als auch im real life zu hören bekomme: Deine Artikel sind zu lang, dass kann doch kein Mensch lesen heutzutage. Meistens folgt dann die Aussage, dass man ja nicht genug Zeit dafür hätte. Ähm, ernsthaft? Ich will ja nichts sagen, Leute, aber es ist nicht so als ob ich hier jedes mal Krieg und Frieden reinschreiben würde, oder eine mathematische Abhandlung über das Verhalten von Bose-Einstein Kondensat in elfdimensionalen Umgebungen.

Es ist aber nun mal so, dass ich in meinen Posts oftmals etwas komplexere Themen behandle, und da brauch ich schon mal ein paar Absätze, um eine Argumentationslinie aufzubauen, oder die Hintergründe genauer darzulegen, gerade wenn es zum Beispiel um Themen geht, die sich hier auf Irland beziehen, wie z.B. meinen Artikel zu den Parlamentswahlen letztes Jahr. Das braucht seine Zeit,…

Im Schleppermilieu - Am Haken im Hamburger Hafen

Bild
The English version of this article can be found here.
Wie war das nochmal? Alle großen Abenteuer beginnen mit einer durchgeknallten Familie und einem Hafenschlepper? Wie, so fangen sie nicht an? Nun, diese hier auf jeden Fall, und es gibt auch einen guten Grund dafür, der nichts damit zu tun hat, dass ich in eine derart durchgeknallte Familie hinein geboren wurde. Ja ja, okay, ich geb es ja zu. Es hat ALLES damit zu tun, dass ich in eine solche Familie hinein geboren wurde. Wisst ihr, meine Familie ist erst kurz nach meiner Geburt in das Haus gezogen, in dem ich dann aufgewachsen bin. Vorher lebten meine Eltern in einem anderen Neubaugebiet, Muster Neue Heimat 08/15. Einer unserer Nachbarn dort war ein Seemann vom alten Schlag, der sein Leben auf Bergungsschleppern verbracht hatte, und die letzten Jahre bis zu seiner Rente eine ruhige Kugel auf einem Hafenschlepper im Hamburger Hafen schob. Ganz offen, als kleiner Junge hatte ich eine Heidenangst vor diesem Nachbarn. Nicht nur dass se…

In Memoriam Susanne Milde - 1956 - 2017

Bild
Es fällt mir verdammt schwer, diese Zeilen zu schreiben. Ich weiß noch nicht einmal wirklich, wie ich anfangen soll, da es immer noch schwer zu erfassen ist, was da vor knapp einem Monat in Mannheim passiert ist. Jedoch ist es leider eine bittere Realität. Susanne Milde, meine Mutter, ist in den frühen Morgenstunden des 28. Juni 2017 in der Uniklinik Mannheim gestorben. Trotz ihrer kämpferischen Einstellung hat sie den Kampf gegen den Krebs und seine Nebenwirkungen schlussendlich doch verloren. Ich gestehe offen ein, dass ich noch immer unter Schock stehe. So lange ich mich zurückerinnern kann, war sie immer da. Sie war oftmals der ruhende Pol in unserem doch dezent chaotischen Leben. Sei es im Norden Deutschlands, wo mein Abenteuer vor fast 36 Jahren seinen Anfang nahm, und wo meine Mutter damit konfrontiert war, neben ihrer Karriere auf einmal auch so ein schwer zu bändigendes kleines Bündel irgendwie unter Kontrolle zu halten, sei es in Prag, wo eben jenes Bündel seine Teenagerjahre…

In eigener Sache - Blogpause

Dies wird ein sehr kurzer Eintrag. Da es in meiner Familie leider zu einem unerwarteten Trauerfall gekommen ist, werde ich in nächster Zeit nicht dazukommen, neue Artikel zu veröffentlichen. Ich bitte um euer Verständnis.

Buchkritik Apple Intern - Echt jetzt?

Bild
Seit einigen Monaten ist ein einziges Buch immer wieder Gesprächsthema, wenn ich mit ehemaligen Kollegen aus meiner Zeit bei Apple spreche. Und die Kommentare, die ich höre, sind fast durchgehend negativ. Worum es geht? Apple Intern, geschrieben von Daniela Kickl, ihres Zeichens ehemalige AppleCare-Mitarbeiterin. Im Vorfeld seiner Veröffentlichung wurde es in den Medien als das Enthüllungsbuch schlechthin zum Thema Apple gehandelt, als Abrechnung mit den angeblich unmenschlichen Umtrieben von Apple in Cork. Es kam auch genau zum rechten Zeitpunkt, als der seit Jahren schwelende Rechtsstreit zwischen der Irischen Regierung und der Europäischen Kommission über angeblich illegale Steuervorteile für Apple wieder aufflammte. Da ich selbst nicht unbedingt im guten mit Apple auseinandergegangen bin, war ich natürlich neugierig. Welche Kritikpunkte würden in dem Buch angesprochen werden? Und wie zum Geier hatte sie es überhaupt geschafft, das Buch herauszubringen, wo Apple es doch erfahrungsg…