Posts

Es werden Posts vom März, 2015 angezeigt.

Blockupy - Was soll der Scheiß????

Die Frankfurter Innenstadt wird gerade mal wieder zerlegt. "Na und?" würden einige gemeine Zeitgenossen jetzt schreiben, "den Unterschied merkt doch eh keiner". Aber ernsthaft, was heute in Frankfurt abging, und offenbar immer noch abgeht, ist einfach nur noch ekelerregend! Egal, wie berechtigt ein Anliegen auch sein mag, es rechtfertigt niemals derartige Gewaltexzesse. Ich bin weiß Gott niemand, der politisch mittig, oder gar rechts steht. Ich komme aus einer traditionell sozialdemokratischen Familie, und die einzige Partei, für die ich mich je engagiert habe, wenn auch nur kurz, waren die Piraten. Das mit der Politik in Europa jedoch einiges nicht stimmt, das sollte mittlerweile jedem klar sein, der politisch gesehen links von Attila dem Hunnen steht. Versteht mich nicht falsch, ich stehe voll und ganz hinter der EU und dem Euro, jedoch gibt es genug Kritikpunkte, von der immer stärker werdenden Vermengung von Wirtschaft und Politik, über die immer stärker werdend…

Am Lee geht's aufwärts - Bauprojekte in Cork

Bild
Cork hatte es in den letzten Jahren nicht leicht. Die Wirtschaftskrise hat in der Stadt am Lee genau so ihre Spuren hinterlassen, wie im Rest des Landes. Bürogebäude, die leer stehen, Neubauten, die nur eine Hülle sind, und nie fertiggestellt wurden, oder Neubaugebiete, in denen zwar die geplanten Häuser gebaut wurden, aber die dazugehörige Infrastruktur nie fertiggestellt wurde, sogenannte Ghost Estates, sind auch in Cork leicht zu finden. Der teilweise alarmierend hohe Leerstand an Geschäften in der Innenstadt zwischen Parnell Place und dem Straßenzug North Main Street / South Main Street hat mit Sicherheit bei vielen Besuchern dieser Stadt einen Eindruck hinterlassen, den man eher nicht hinterlassen sollte. Es tut sich jedoch etwas in Cork. Trotz der Nachwirkungen des Spardiktats der letzten Jahre, für das auch Banken aus Deutschland und die Regierung in Berlin eine beträchtliche  Mitverantwortung tragen, wurden in den letzten Monaten des Jahres 2014 und in den ersten Januarwochen 2…

Glücklich seid ihr, da eure Mauern schon wachsen!

Bild
Cork ist nicht immer leicht zu bändigen. Das werden diverse irische Regierungen ohne weiteres bestätigen. Diese lange Tradition, die sich heutzutage oft auf die Weigerung, Wassergebühren oder Grundsteuern zu zahlen beschränkt, hatte in früheren Jahrzehnten und Jahrhunderten oft drastischere Auswirkungen. So lehnte das County Cork den Anglo-Irischen Vertrag von 1921, der die Gründung des irischen Freistaats ermöglichte, rundweg ab, da die Abspaltung nicht gründlich genug war. Einer der Väter der irischen Unabhängigkeit, Michael Collins, wurde im Rahmen dieses Konflikts in Cork erschossen, was um so bitterer war, als das dies seine Heimat war. Im 16. Jahrhundert beschränkte man sich im Südwesten Irlands aber nicht bloß auf inner-irische Konflikte, sondern agitierte direkt gegen den Einfluss der britischen Krone, und unterstützte diverse Rebellionen und Staatsstreiche, erst recht nachdem sich England vom katholischen Glauben losgesagt hatte. Der Ruf Corks als "Rebel County" geht…