Posts

Es werden Posts vom April, 2010 angezeigt.

Ostheim - Einstürzende Neubauten?

Nanu, was dringen denn für Nachrichten aus Ostheim an mein Ohr?
Bürgerhaus Ostheim geschlossen?
Laut dem obigen Artikel haben sich in den Balken der Dachkonstruktion Setzungsrisse gebildet, angeblich weil der Untergrund wohl etwas weich ist. 
I sog's glei, I woar's net!!!!
Okay, ich geb's zu, bei Anatevka ging's in einigen Szenen etwas heftiger zur Sache, aber wir haben uns nur an Kulissen, Requisiten und Mitschauspielern vergriffen, nicht am Gebäude selbst. 
Bürgermeister Schultheiß hat nun aufgrund dieser Risse die Sperrung des Gebäudes angeordnet, da er "...kein zweites Bad Reichenhall..." erleben will. Gleichzeitig sagte er allerdings das keine Einsturzgefahr bestehe. Jetzt stellt sich mir die Frage. Wenn keine Einsturzgefahr besteht, warum dann die Sperrung. Da ist etwas faul im Staate Nidderau, und damit meine ich nicht den Faulschlamm im Boden der wohl für die Risse teilweise verantwortlich isst.  Übrigens ist diese Schicht bereits seit dem Bau vor 25 Jahre…

Anatevka - Es läuft und läuft und läuft und.......

Und wieder einmal Ostheim. Ich seh das Bürgerhaus in Ostheim inzwischen öfter als meine Eltern, ob das positiv ist sei jetzt mal dahingestellt. Und so hieß es auch am Freitag wieder "Ab nach Ostheim," zur Generalprobe für die beiden dortigen Aufführungen. Mein Vater war wieder einmal extra aus Speyer nach Nidderau getigert um knipsenderweise tätig zu werden. Er sollte mich am Bahnhof Windecken abholen. Dementsprechend setzte ich mich also in den Zug und rief ihn an um zu sagen wann ich da bin. Keine Reaktion, genauso wie auf die SMS vom Vormittag. Also erneut zum Handy gegriffen und in Speyer angerufen. Siehe da, mit Umweg über meine Mutter ging es auf einmal. Es hat halt seine Vorteile einen Hausdrachen verfügbar zu haben!
An der Halle angekommen empfing mich das was ich von Anatevka schon gewöhnt war: Chaos. Die Technik war noch dabei ihre Anlage zu verkabeln, Requisiten lagen herum, also Business as usual. Also schnell umziehen und dann ging es auch schon los, wenn auch mi…

Neues von der Bahn - Lustiges Bahnsteigroulette

Wenn einer eine Reise tut dann kann er was erzählen. Das trifft auch auf Bahnreisende zu, vor allem im Moment, wo sich unser staatlicher Schienenriese verzweifelt versucht vom Mehdornschen Spitzelterror zu befreien. Das was ich gestern am Frankfurter Hauptbahnhof erlebt hab passt aber wohl eher nach Schilda. Da ich zumindest Ostersonntag und Ostermontag mit meiner Familie verbringen wollte (kaum zu glauben, auch Blogger haben Familie!) habe ich mich am Samstag ins Abenteuer Fernverkehr gestürzt. Meine Wahl fiel diesmal auf das "Renn-Baguette," den TGV der regelmäßig von Frankfurt über Mannheim nach Paris Est fährt. Nachdem ich kurz in der Stadt gewesen war um mein neues Handy zu holen (mehr dazu in einem Späteren Post) sah ich im Bahnhof schon meinen Zug stehen, abweichend auf Gleis 19 anstatt auf Gleis 13. Nun ja, es ist wirklich nicht schwer einen TGV von den üblichen Schienentorpedos (oder doch eher torpedierten?) der DB zu unterscheiden. Nach dem abholen des Gepäcks und de…