Posts

Es werden Posts vom März, 2010 angezeigt.

Anatevka - Premiere: Bilder

Bild
Wie im letzten Post versprochen poste ich hier noch einmal ein paar Bilder. Es sind nur ein paar diesmal, schließlich war ich hauptsächlich hinter der Bühne beschäftigt, und hatte mein Hauptaugenmerk auf meine Rolle gerichtet. Trotzdem sind mir am Premierentag vor der Aufführung noch ein paar Sachen ins Auge gestochen.

Der Spot. Er wird zwar als Scheinwerfer eingesetzt, aber wer das Ding schon einmal abbekommen hat der kennt sein wahres Wesen als Anti-Raketen-Laser!


Google Streetview für Arme? Nein, auch kein Gruß von Big Brother. Kombinierte Webcam/WLAN-Router damit unser Regisseur hinter der Bühne die Vorgänge auf der Bühne verfolgen kann. Theoretisch zumindest.


Mission Control! Das Regiepult an seiner entgültigen Position. Was man hier nicht sieht ist das schwanken des Podests wenn jemand aufsteht...

Gelb - Blau  - Ob das Absicht ist? Immerhin sind das die Nationalfarben der Ukraine und das fiktive Anatevka liegt ja in selbiger.


Die Plätze der "Konkurrenz" ;-) Ich hoffe sie sc…

Anatevka - Premiere: The Eagle has landed

Samstag Abend, 1900h. K.u.S.-Halle Nidderau-Heldenbergen. Jetzt ist es also soweit, der Saal ist voll. Presse, Politiker, sowie knapp fünfhundert Gäste sorgen für knisternde Stimmung. Über Neun Monate Vorbereitung, Unzählige Proben, Kiloweise Graue Haare und Hektoliterweise Kaffee, alles hat zu diesem Punkt geführt. Und nun stehen alle in den Startlöchern.  Das Violinsolo fängt an, ebenso Marcel mit seinem Monolog. Der Chor strömt auf die Bühne. Das erste Lied, Tradition läuft durch, die Einsätze sind auf den Punkt, die Gags in den Zwischendialogen sitzen. Man merkt das der Funke auf's Publikum überspringt. Der Vorhang fällt wieder, der Chor verschwindet zurück in die Garderobe. Über eine Uralte Monitorbox kann man auch Backstage die Geschehnisse auf der Bühne verfolgen. Die Dialoge laufen, alles hängt an der Technik. Bei jedem Mikrofon-Aussetzer steigt der Adrenalingehalt im Blut. Bei der Wirtshausszene und L'Chaim geht das Publikum das erste mal richtig mit. Und dann muss ich …

Anatevka - Generalprobe: T-24h, Countdown läuft...

Bild
Wenn an einem Freitag außerhalb der Faschingszeit merkwürdig kostümierte Gestalten eine Veranstaltungshalle stürmen dann kann das nur eines bedeuten: Dort wird ein Theaterstück oder Musical aufgeführt. Nichtsdestotrotz haben einige Leute auf dem Parkplatz der K.u.S.-Halle sehr erstaunt geschaut als diverse Mädchen in Bauernkleidern, zwei Geister, ein Milchmann mit Pferdegeschirr, ein Russischer Gendarm im Olivgrünen Presswurst-Look und sonstige "interessante" Gestalten am Freitagabend die Halle in Heldenbergen in Beschlag nahmen. Der Grund war einfach: Es war höchste Zeit für die Generalprobe von Anatevka.Am Samstag stand die Premiere an und es gab noch EINIGES zu tun!! Die Nerven lagen blank, und alle Beteiligten gingen bildlich gesprochen auf dem Zahnfleisch. Schließlich hatten alle eine vollen Arbeitstag, bzw Schultag hinter sich. Dementsprechend knirschte es auch ab und an mal, aber bei einer Generalprobe muss das einfach so sein, und es gab eigentlich nur ein Großes Prob…

Anatevka - T-6 Tage bis zur Premiere

Bild
Und wieder ab zur KuS-Halle in Heldenbergen. Freies Wochenende was ist das? Am Sonntag stand die letzte "klassische" Probe für Anatevka auf dem Programm, ein kompletter Durchlauf, gefolgt von Schwerpunktproben umd noch etwaige "Baustellen" zu beseitigen. Es gab also einiges zu tun. Jedoch war die Atmosphäre weit weniger geladen als am Samstag zuvor, es ging also erheblich ruhiger von der Hand. Trotzdem gab es noch genug unrunde stellen, die jedoch mehr oder weniger ausgebügelt werden konnten. Ach ja, fotografiert wurde auch wieder.

Lady in Black? - Leonore Kleff in der neuen "Projektuniform"



Ob das so der optimale Weg ist um Elektronik zu transportieren? Erinnert mich irgendwie an diese günstigen Laptops die "vom Laster gefallen" sind ;-)




"Mami, muss man verrückt sein um hier mitzumachen?" "Nein, aber es hilft ungemein!"


Eins muss man ihm lassen, singen kann er! Holger bei einer letzten Probe für die Rolle des Perchik. Die Rolle si…

Anatevka - Alles eine Frage der Nerven

Bild
Was unterscheidet ein Musical eine Woche vor der Premiere von einem Junggesellen bei dem die Eltern vor der Tür stehen? - Gar nichts, bei beiden herrscht hektische Betriebsamkeit um alles bis zum Stichtag vorzeigbar zu bekommen! Es ist noch eine Woche bis zur Premiere, und am Wochenende standen die ersten Proben am zukünftigen Aufführungsort an. Die KuS-Halle in Heldenbergen ist ein angehnehmer Veranstaltungsort, Hell, Große Bühne, ebenso Großer Saal, um längen Besser als das Ostheimer Bürgerhaus. Nur die Backstage-Räumlichkeiten sind etwas beschränkt. Und dann mussten wir auch noch erfahren das wir nur die Hälfte der sowieso kleinen Garderobe zur Verfügung haben werden. Da ging mir dann aber wirklich der Hut hoch. Mehr dazu allerdings in einem eigenen Post. Hier gibt es nun erstmal Impressionen vom Samstag. Volles Orchester, Volle Bühne, Volles Ensemble, und vor allem ein voller Terminkalender lagen vor uns. Viel Spaß mit den Bildern:

Nein, die Traverse ist nicht für das aufknüpfen ner…

Anatevka - Noch einmal stürmt...

Bild
Normalerweise verwende ich meine Überschriften nicht zweimal, aber für die gestrige Probe passt dieses Shakespeare-Zitat wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Schließlich hatten wir ja "Xynthia" zur Probe eingeladen. Der Probenverlauf selbst war schleppend, wir waren alle ziemlich durch den Wind. Ich selbst hatte mit Rückenschmerzen und Kopfweh (Hohlraumsausen?) zu kämpfen und musste erstmal die Medikamentenvorräte unserer Choreographin plündern. Trotzdem hat man einiges geschafft. Und auch ein paar Bilder rausgesprungen. Die will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Strahlender Sonnenschein und Windstille - Noch! Das Orchester hat noch nicht losgelegt.



Familientreffen oder Inventur? Bei Fünf Töchtern ist der Unterschied fließend!



Das Führungsduo voller Motivation bei der Arbeit!!


Jetzt wildert der Regisseur schon in fremden Revieren... oder kann er sich das geschehen auf der Bühne nur noch aus der Ferne ansehen????


Eine Armee marschiert mit dem Bauch - Napoleon Bonaparte. Wa…