Posts

Es werden Posts vom September, 2009 angezeigt.

Netbooks in Reinkultur, eine aussterbende Spezies?

Bild
Anfang 2008 überraschte Asus die Welt mit der Vorstellung des Eee PC, eines neuartigen ultraleichten und einfach gehaltenen Notebooks. Mit seinem sehr kleinen 7-Zoll-Bildschirm, magerer CPU und ebenso magerem Festplattenspeicher von 4 Gigabyte war dieser kleine Laptop für alles andere als im Internet surfen, einfache Büroarbeiten oder E-Mails abfragen denkbar ungeeignet. Trotzdem schlug der Eee PC ein wie die sprichwörtliche Bombe. Die User fingen an die kleine Kiste aufzumotzen und Software zu installieren die auf dem Gerät eigentlich gar nicht hätte laufen sollen. So wurde GTA: Vice City ebenso zum laufen gebracht wie World of Warcraft....naja, wers braucht! Für Asus entwickelte sich der hereinbrechende Netbook-Boom zur Goldgrube. Mit dem Nachfolgemodell Eee PC 900 das erstmals die extra für Netbooks entworfene Intel-Atom-CPU und ein 8,9"-Display hatte brach die Lawine endgültig los. Der größere Bildschirm ermöglichte eine Auflösung von 1024x600, wodurch die meisten Handelsüblich…

Moderne Welt - Sci-Fi im Alltag...

Viele Sachen werden heute als ganz alltäglich hingenommen. So findet es kaum jemand ungewöhnlich, in den morgendlichen und abendlichen Pendlerzügen diverse Geschäftsleute mit UMTS-Sticks in ihren Notebooks zu sehen. Auch ein I-Phone jagt kaum jemanden noch erfürchtige Schauer über den Rücken (Sehr zum Ärger der Jungs von Apple ;-) ) Aber hat sich schon irgend jemand einmal Gedanken gemacht das diese so alltäglichen Errungenschaften noch vor 15 Jahren Zukunftsmusik waren? Auch wenn Arthur C. Clarke bereits 1968 in "2001 - A Space Oddyssey" Das Internet vorhergesehen hatte, so war die Idee eines weltweiten Datennetzes für die meisten Durschnittsbürger noch bis Mitte der 90er Zukunftsmusik war. Allein das ich hier diesen Post von einem WLAN-Hotspot am Frankfurter Hauptbahnhof schreibe (Arbeitsgerät gibts im nächsten Post zu sehen) wäre von 10 Jahren noch pure Fantasie gewesen. Heute greifen öffentliche Hotspots nur so um sich. Heutzutage werden Neurale Schnittstellen, die direkte K…

Ein Blog das niemand braucht?

Es ist soweit, ein weiteres Blog erblickt das Licht der Welt. Das Publikum reagiert.................................. anscheindend gar nicht ;-)
Vielleicht hatte die CT doch Recht als sie am Anfang der Blogwelle schrieb das es mehr Blogger als Leser geben würde ;-) Mittlerweile sind Blogs ein fester Bestandteil der Medienwelt geworden, was man nicht zuletzt an den letzten Entwicklungen in der Volksrepublik China oder im Iran gemerkt hat.
Was wird nun den geneigten Leser hier erwarten? Ernstes und weniger Ernstes aus der Welt um mich herum, vom alltäglichen Pendlerwahnsinn über die Unbilden der Arbeitswelt bis hin zu den Ticks und Macken diverser Online-Communities und mehr oder Weniger verschrobenen Politischen und philosophischen Kommentaren. Wer Political Correctness erwartet ist hier fehl am Platz, und Objektivität wird auch nur selten hier vorbei schauen. Also viel Spaß!


PS.: Wer Rechtschreibfehler findet der darf sie selbstverständlich behalten ;-)