Posts

Es werden Posts vom 2009 angezeigt.

Frohes neues Jahr

Ich w?nsche allen Lesern meines Blogs einen Guten Rutsch und ein gl?ckliches, erfolgreiches Jahr 2010!

Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen Lesernmeines Blogs ein frohes Weihnachtsfest sowie geruhsame und schöne Feiertage. Vielen Dank für das entgegengebrachte Interesse.

Oh du frostige - Weihnachtsmarkt Kilianstädten

Bild
Im Dezember verwandeln sich die deutschen Innenstädte regelmäßig in ein Budenmeer. Jede Gemeinde die noch mehr als einen Verein und einen Gewerbetreibenden hat veranstaltet einen Weihnachtsmarkt, mehr oder weniger erfolgreich. Auch Schöneck, meine Heimatgemeinde, macht da keine Ausnahme und so verwandelten sich der Herrnhof und Kirchplatz am Vergangenen Wochenende in ein weihnachtliches Budenmeer.

Im Gegensatz zum Frankfurter Weihnachtsmarkt, der genau so ausufernd und gesichtslos ist wie die Stadt in der er stattfindet,  hat sich der Schönecker Markt in den letzten Jahren zu einem kleinen aber gemütlichen Markt und Geheimtipp entwickelt. Vor allem Vereine und kleine Gewerbe nutzen ihn um sich zu präsentieren und die eine oder andere Spezialität anzubieten. Mein Eigener Verein, die Freien Sänger e.V. Kilianstädten, war natürlich auch dabei.

Um dem Weihnachtlichen Einerlei von Bratwurst und Glühwein zu entkommen, muss man sich manchmal schon etwas besonderes einfallen lassen. Daher hat…

Wer kommt den da 'reingeschneit?

Bild
Vor lauter Diskussionen ob es Weiße Weihnachten geben wird oder nicht haben meine Kollegen und ich doch glatt vergessen aus dem Fenster zu schauen. Als wir dann mal nach draußen schauten wurden wir von diesem Anblick begrüßt:



Da hinten irgendwo steckt die A5....





Und der Parkplatz. Bei Feierabend war der schon viel weißer...





Blick auf Blue Towers und die Lyoner Straße. Schön, hier endlich Schnee zu sehen...

Ich hoffe das da noch einiges bis zum 24.12. dazukommt. Es ist mal wieder Zeit für Weiße Weihnachten.

Noch einmal stürmt, noch einmal...

Bild
Und wieder muss William Shakespeare für die Überschrift herhalten. Denn am 22.11.2009 stand wieder eine Gesamtprobe für Anatevka an. Vielen Darstellern merkte man schon an, das sie mittlerweile einiges an Erfahrung haben was ihre Rollen angeht. Auch wenn einige der Darsteller aus Termingründen diesmal nicht dabei sein konnten, so gab es doch einige Neuzugänge die sich erstaunlich wacker geschlagen haben. Aber da Bilder bekanntlich mehr sagen als 1000 Worte (Die ich in diesem Post so oder so nicht schaffen würde) hier einige Schnappschüsse der Probe.



Der erste Versuch für das Sabbat-Gebet - Die Aufstellung ist allerdings schon wieder geändert worden - sic transit gloria mundi!





Häusliche Harmonie, oder etwas das später dazu werden soll. Ich hab immer noch nicht ganz durchschaut wer da wer ist...





Und hier ein Blick auf zwei zukünftige Arbeitslose... Ich meine die Textbücher, nicht die Darsteller!! Ob Bernd, der Regisseur, seine Drohung wahr macht und die Milchkannen zur Premiere mit Sand fü…

Die ganze Welt ist eine Bühne...

Bild
...und wir Menschen nichts als Schauspieler. Der Gute alte Willy Shakespeare wusste schon wovon er schrieb. Aber für ein paar Laienschauspieler in Nidderau wurde es am Wochenende ernst. Nach drei Wochen reiner Textlesung stand die erste Schauspielprobe für Anatevka an. Da einige Männerrollen noch immer nicht besetzt sind (Männer AN DIE FRONT!!!) mussten einige der Anwesenden Doppelrollen schieben. Situationskomik war vorprogrammiert, aber sowas soll ja schließlich auch Spaß machen. Außerdem zeichnet einen guten Schauspieler vor allem die Bereitschaft aus, sich vollständig zum Affen zu machen ;-)

Doch genug der Worte. Lasst Bilder sprechen!



Du kommst von da drüben..., unser Regisseur bei den ersten Schauspielerischen Gehversuchen.




Szenen einer Ehe. Die Darsteller von Tevje und Golde bei ihren ersten Proben




Die aus den Ohren bluten ;-) Golde zusammen mit der Heiratsvermittlerin und Dorftratsche Jente.




Wer braucht schon DSDS? Hier macht uns Regisseur Bernd Hohmann den Dieter Bohlen ;-)




Da mach…

Transalpin in Norddeutschland - HKX wird mit österreichischen Zügen gefahren

Bild
Die Pläne der Locomore GmbH für ihre Innerdeutschen Expresszüge werden immer konkreter. Wie die Railway Gazette auf ihrer Website berichtet wird der Hamburg-Köln-Express mit Österreichischen Elektrotriebzügen der Baureihe 4010 gefahren werden.
Für Eisenbahnfans ist die Baureihe 4010 kein unbekannter. Die als Transalpin bekannten Züge verkehrten im Internationalen Fernverkehr zwischen Wien und Zürich auf der Gleichnamigen Paradeverbindung der ÖBB. Sie wurden darüber hinaus auch im österreichischen Intercity-Verkehr eingesetzt, jedoch aufgrund ihres Alters und technischen Zustandes im Jahr 2008 entgültig aus dem Verkehr gezogen.
Die Baureihe 4010 hat für mich eine ganz persönliche Bedeutung. Für Fünf Jahre, von 1998 bis 2002, während meiner Schulzeit in Österreich, waren diese Fahrzeuge mein ständiger Begleiter auf dem Wöchentlichen Weg zurück zum Internat im Ausseer Land. Der IC610 "Ausseer Land" wurde ausschließlich mit 4010ern gefahren. Mechanisch/elektrisch sind diese Fahrze…

Privates auf der Schiene - DB bekommt Konkurrenz im Fernverkehr

Im Jahr 2002 sorgte ein Unternehmen in Ostdeutschland für Aufsehen, in dem es in direkter Konkurrenz zur Deutschen Bahn Fernverkehrszüge betrieb. Zur ursprünglichen Interconnex-Relation Leipzig-Rostock kamen schnell Verbindungen von Gera nach Stralsund und von Neuss über Köln nach Rostock hinzu. Nahezu zeitgleich nahm die Firma Arriva mit dem Allgäu-Express (Alex) im Süden Deutschlands den Betrieb auf. Es schien als ob den Privatbahnen die Zukunft gehörte.  Schnell änderte sich die Situation jedoch wieder. Connex strich seine Interconnex-Züge zusammen und konzentrierte sich auf die Verbindung Leipzig-Berlin-Rostock, und auch der ALEX fristete mehr oder weniger ein Nischendasein.

Auf einmal kommt jedoch wieder Bewegung in den Markt. Bereits vor einiger Zeit meldete der Nachrichtensender n-tv das die französische Staatsbahn SNCF in direkte Konkurrenz zur Deutschen Bahn treten wolle. Der Schienengigant aus Berlin hatte mit markingen Sprüchen über einen "Krieg" in dem es keine Si…

Schnitzel und Cessnas - Technikmuseum, Teil 2.

Bild
Und weiter geht's! Nachdem gestern Fast einen ganzen Tag über das Museumsgelände getigert bin sind natürlich noch ein paar mehr Fotos angefallen. Und auch außerhalb des Museums gab es einige Interessante Anblicke.





Ob es damit mit dem abschleppen besser klappt? Dieser gelbe Flachmann ist ein Vorfeldschlepper der Firma Kraus-Maffei aus München. Fahrzeuge dieser Art werden eingesetzt um Flugzeuge von ihren Parkpositionen auf den Taxiway zu manövrieren (Push-Back) oder vom Vorfeld zum Hangar bzw umgekehrt zu bringen.



Bei diesem "kleinen" Vogel hätte selbst das Gelbe Pushback-Monster schwer zu schleppen. die Antonow An-22 Antheus ist nach wie vor das größte im Einsatz befindliche Propellerflugzeug der Welt. Diese spezielle Maschine flog aus eigener Kraft nach Speyer. Ich hätte einiges dafür gegeben die Maschine bei ihrer Platzrunde mit dem Dom im Vordergrund zu sehen!




Das nenn ich mal Ladekapazität. Der Frachtraum der Antonow-22 ist einfach riesig. Die Türkisen Luken an beiden S…

Von Jumbos und anderen Schrägen Vögeln - Technikmuseum Speyer

Bild
Mittelalter-Romantik und High Tech? Das passt doch nie im Leben zusammen, richtig? FALSCH! Wie man auf diesem Bild sieht passt das in Speyer hervorragend!




Auf dem Bild sieht man neben dem Speyerer Dom die zweite große Attraktion der Stadt, das Technikmuseum. Genau so wie sein Partnermuseum in Sinsheim verfügt dieses über einige Überraschende Ausstellungsobjekte. Nachdem ich mir heute zusammen mit meinem Vater die Hacken wund gelaufen habe will ich hier mal ein paar Fotos einstellen. Also, legen wir los!




Als erstes haben wir hier ein Bild aus der sehr beeindruckenden Weltraumhalle. Bei dem leicht ramponierten Objekt handelt es sich um BOR-5. Die BOR 5 war teil einer kleinen Flotte von unbemannten Versuchsflugkörpern, mit denen das Wiedereintrittsverhalten der Raumfähre BURAN im kleinen Maßstab untersucht werden sollte. BOR-5 selbst wurde mehrfach von Kapustin Yar, dem Geburtsplatz der Sowjetischen Raumfahrt aus getestet. Die Brandspuren stammen vom Wiedereintritt in die Erdatmosphäre.




Nic…

Der Wolf zieht den Schwanz ein - Jack Wolfskin pfeift Abmahn-Anwälte zurück

Naja, besser spät als nie!Nachdem ich am 21.10.2009 über den juristischen Amoklauf des Bekleidungsherstellers Jack Wolfskin geschrieben hatte scheint es langsam auch in der Konzernspitze zu dämmern das man sich mit dem Versuch vermeintliche "Produktpiraten" auszuschalten selbst ins Knie geschossen hat.
Wie der Nachrichtensender n-tv auf seiner Website berichtet hat das Unternehmen seine Abmahnanwälte wieder an die Kette gehängt. Der Geschäftsführer von Jack Wolfskin Deutschland, Manfred Heil, sagte gegenüber dem Sender man nehme die "...Kritik ernst, und zum Anlass unser Vorgehen kritisch zu hinterfragen."
Schön zu hören das es noch Unternehmen gibt die in der Lage sind solche Korrekturen durchzuführen, so etwas wünscht man sich auch von Unternehmen wie der Deutschen Bahn, Telekom, oder der Deutsche Post DHL. Andererseits lässt es tief blicken wenn man überhaupt solche juristischen Himmelfahrtskommandos veranlasst. Der Wolf ist in Westeuropa fast vollständig ausgerot…

Anatevka - Es wird ernst

Bild
Die Musikalischen Proben laufen schon seit einiger Zeit, doch am 25.10.2009 begannen auch die ebenso wichtigen Schauspielproben. Da ich diesmal nur ein paar Chorstücke mitsingen muss kann ich mich voll auf den darstellerischen Teil stürzen, auch wenn die Rolle des Wachtmeisters jetzt nicht SO groß ist. Aber immerhin bin ich wieder mit einer Solorolle dabei, immer wieder eine Herausforderung.
Am Sonntag kamen also alle verfügbaren Solisten im Sängerheim Nidderau Windecken zur ersten Textprobe. Da immer noch diverse kleine Männerrollen unbesetzt sind und es auch bei den Frauen einige abwesende gab durften einige Ensemblemitglieder ihrer schizophrenen Ader freien Lauf lassen ;-)



Sonntag Mittag, 12 Uhr -  Das Ensemble sitzt! Man sieht die Konzentration und Begeisterung regelrecht...




Das ganze aus einer anderen Perspektive - 
Es ist nicht leicht das hessische einfach abzulegen...




Einmal nachtanken und schon geht's weiter!

Da ich diesmal direkt in die Proben involviert bin konnte ich nur die d…

Der sich 'nen Wolf klagt - Jack Wolfskin und das Kreuz mit der Tatze

Es ist schon irgendwie verwunderlich. Viele Unternehmen bedienen sich des Internet um ihre Produkte an den Mann bzw die Frau zu bringen. Einige, darunter unter anderem der Computerhersteller Dell und diverse Low-Cost-Airlines, benutzen das Internet sogar als einzigen Verkaufsweg und sparen sich so die Kosten für aufwändige Service Center und Stores unter eigenem Namen. 
Doch trotz dem unaufhaltsamen vordringen des Internet in mehr oder weniger alle Geschäftsbereiche gibt es immer wieder Firmen, die die Macht der Internetwelt erheblich unterschätzen. Neuestes Beispiel: Jack Wolfskin.
Wie der Nachrichtensender n-tv auf seiner Website  berichtet rollt von dem Unternehmen aus momentan eine Abmahnwelle durchs Land, gegen alles und jeden der die Tatze als Symbol verwendet. Das sind einerseits kleine Onlinehändler die über Plattformen wie DaWanda selbstgemachte Ware mit einer Tatze als Symbol verkauft haben, z.B. die Userin "fliegenpilzle," aber auch die Plattform selbst, und das OBW…

Anatevka - PR-Termin am Wartbaum

Bild
Langsam aber sicher nimmt das Musicalprojekt Anatevka Fahrt auf.Die Proben laufen ja schon seit einiger Zeit, und auch die Öffentlichkeitsarbeit kommt langsam in Schwung, wie die Projekt-Homepage, und die ersten Presseartikel zeigen. Am 17.10.2009 stand nun ein Fototermin am Wartbaum in Nidderau Windecken an, wo im Mai auch zwei Open-Air-Aufführungen stattfinden werden. Ich selbst konnte leider nicht kommen, da ich einerseits gerade eine Woche Frühschichten hinter mir hatte und gleichzeitig noch mit den Nachwirkungen einer ausgewachsenen Grippe zu kämpfen.
Gottseidank war ein mir bekannter Paparazzo aus Speyer zur Stelle um an meiner Stelle das Ereignis auf Zelluloid, äh Silizium zu bannen. Das Wetter war wohl dem Musical entsprechend schon typisch russisch: Saukalt. Dies sieht man auf einigen Bildern auch ziemlich deutlich ;-)



Moment mal, Hessisch Sibirien liegt eigentlich woanders!





Das wohl wichtigste Werkzeug an diesem Samstag: Eine Tasse mit heißem Tee/Kaffee/Kakao (Nicht zutreffend…